News vom 07.08.2018

DVGW-Roadshow Wärme: Strategien für die Region

Am 26. September macht die DVGW-Roadshow Wärme in Bonn Station, nimmt auf einer Tagung die Zukunft des Wärmemarktes in den Blick und beleuchtet die Strategien für die Region. Die Veranstaltung wird vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) ausrichtet. Vorgestellt und diskutiert werden Effizienztechnologien und Innovationen für den Wärmemarkt 4.0., es geht um Versorgungsstrategien und Best-Practice-Beispiele für grüne und flexible Wärmenetze. Das Leitthema lautet: Wärmemarkt 2030 - wo geht die Reise hin?

40 Prozent der Energie werden aktuell im Gebäudebereich verbraucht, das heißt für Raumwärme, Prozesswärme sowie Warmwasser. Dabei fallen bei der Wärmeerzeugung fast so viele Treibhausgase an wie auf dem Strommarkt. Im Koalitionsvertrag spielt das Thema Wärmeversorgung und Klimaschutz eine wichtige Rolle. Der Wille zur Wärmewende ist klar erkennbar und geprägt von Technologieoffenheit und wirtschaftlichem Denken. Vor diesem Hintergrund müssen Strategien zur Wärmewende vor Ort entwickelt und gemeinsam mit Partnern vorangetrieben werden. Die DVGW-Roadshow Wärme bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Ansätze zu informieren und sich mit den unterschiedlichen Marktplayern auszutauschen.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der Energieversorger, Stadtwerke, Kommunen, Wohnungswirtschaft, Hersteller und an das SHK Handwerk.


Kontakt

Frau Dominique Eichhorn
DVGW Kongress GmbH
Telefon: 0228 9188737
anmeldung@dvgw-kongress.de
www.dvgw-kongress.de