Veranstaltung vom 09.05.2019 bis 10.05.2019

Klimaziele 2030 - Mission (im)possible?

Das 8. Essener EnergieForum beschäftigt sich mit folgenden Fragestellungen: Welche vielversprechenden Technologien können zur Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung beitragen, wie müssen diese vernetzt werden und welche Rahmenbedingungen werden dafür benötigt? Und: welche Rolle spielen - neben Strom - die anderen Sektoren Wärme und Mobilität?

Wie jedes Jahr haben sich dazu Studierende und Promovierende der Uni Duisburg-Essen, der TU Dortmund, der Hochschule Ruhr-West und der Ruhr-Uni Bochum zusammengefunden, um das 2-tägige Symposium zu organisieren. Das mittlerweile achte EEF wird am 9. und 10. Mai 2019 im Haus der Technik in Essen stattfinden, dieses Jahr unter dem Leitthema „Klimaziele 2030 – Mission [im]possible?“:

Es ist kein Geheimnis mehr, dass die vereinbarten Klimaziele für 2020 in Deutschland und vielen weiteren EU-Mitgliedstaaten voraussichtlich nicht mehr erreicht werden. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, denken wir uns „Jetzt erst recht!“ und fragen uns, wie die weitaus ehrgeizigeren Ziele für 2030 dennoch zu erfüllen sind. Welche vielversprechenden Technologien können zur Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung beitragen, wie müssen diese vernetzt werden und welche Rahmenbedingungen werden dafür benötigt? Neben Strom werden auch die anderen Sektoren Wärme und Mobilität eine große Rolle spielen. Unter dem Stichwort „Visionen 2030“ möchten wir den Teilnehmern am Forum durch hochkarätige Vorträge, spannende Workshops und eine kontroverse Podiumsdiskussion einen positiven Ausblick geben, wie die das Energiesystem der Zukunft aussehen könnte und die Energiewende doch noch geschafft werden kann. Außerdem erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, auf der Karrieremesse Unternehmen kennenzulernen und Kontakte in der Energiebranche zu knüpfen.

Das Forum "Energiesysteme der Zukunft" wird moderiert durch Margit Thomeczek von der EnergieAgentur.NRW.

Zeit

9. - 10.5.2019

Ort

Haus der Technik, Essen

Zielgruppe

Für Studierende, Promovierende und Young Professionals

Teilnahmegebühr

Ab 30€ für Studierende (beinhaltet auch Verpflegung, eine Schlafplatzvermittlung sowie eine tlw. Fahrtkostenerstattung für Studierende von außerhalb NRWs, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen)

Programm und Anmeldung

essenerenergieforum.de/eef-2019/