News vom 04.06.2019

Koalition nimmt Änderungen für Fernwärme zurück

Bei einer Veranstaltung des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) zu Wärmenetzen bestätigten die Bundestagsabgeordneten Carsten Müller (CDU) und Timon Gremmels (SPD), dass der im Referentenentwurf zum GEG vorgesehene Methodenwechsel bei der Ermittlung des Primärenergiefaktors von Fernwärme aus KWK-Anlagen vom Tisch sei. Die Bundesregierung hatte den sofortigen Wechsel auf die sogenannte Carnot-Methode geplant, um den Energieaufwand zur Erzeugung von Fernwärme sachgerechter abbilden zu können. Dem Vernehmen nach soll es nun Übergangsfristen geben.

Kontakt

Marvin Klejdzinski M. Sc.
KWK, Nah- und Fernwärme, Kraftwerke der Zukunft
EnergieAgentur.NRW
0211 86642247
klejdzinski@energieagentur.nrw